Abschlussprüfung der Finanzassistenten

06.05.2014

Jana: „Ist es denn besser, sich alleine für die Prüfungen vorzubereiten oder lieber zu zweit?“

Marcel: „Das lässt sich so pauschal nicht sagen. Es kommt immer auf einen selbst an. Ich persönlich lerne lieber alleine, da ich mich von anderen Leuten ansonsten zu sehr ablenken lasse. Doch bei manchen Themen, die man noch nicht ganz verstanden hat, macht es auf jeden Fall Sinn, sich mit einem Freund hinzusetzen und das Thema zusammen durchzuarbeiten.“

 

Jana: „Waren die Prüfungen wie erwartet?“

Marcel: „Ich habe mir im Voraus keine Erwartungen an die Prüfung gesetzt. Wenn man zu sehr darüber nachdenkt, macht man sich selber nur unnötig nervös. Aus diesem Grund bin ich mit keiner besonderen Erwartungshaltung an die Prüfungen heran gegangen.“

 

Jana: „Konnte man sich gut auf die Prüfungen vorbereiten?“

Marcel: „Für die Prüfungen konnte man sich sehr gut vorbereiten, da man im Unterricht schon Prüfungsaufgaben rechnet und zusammen bespricht. Außerdem hab ich mir einen GRIPS gekauft. Das ist ein Lernheft, das alte Prüfungen mit den jeweiligen Lösungen enthält. Des Weiteren hatten wir interne Schulungen, die uns auf die Prüfungen vorbereitet haben.“

 

Jana: „Wie lange gehen die Prüfungen?“

Marcel: „SWL dauert 180 min.;

AWL, Rechnungswesen und Allfinanz 90 min

und Steuern 60 min.“

 

Jana: „War es sehr schwierig alles innerhalb von knapp 2 Jahren zu lernen?“

Marcel: „Sehr schwer war es auf jeden Fall nicht. Man musste halt immer bei der Sache sein, dann ist es für jeden möglich es zu schaffen. Umso mehr man während der Ausbildung gelernt hat, desto weniger Arbeit hat man später vor den Prüfungen.“

 

Jana: „Konnte man den Stoff in der Schule gut mit der Praxis verbinden?“

Marcel: „Auf jeden Fall. Die Zeit in der Schule und die Zeit im Betrieb lassen sich sehr gut miteinander verbinden. So weiß man beispielsweise schon Dinge, die man noch nicht in der Schule hatte, aus dem Betrieb und umgekehrt. Außerdem hilft die Verwendung des gelernten Stoffes in der Praxis sehr bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten.“

 

Jana: „Und jetzt noch ein Lerntipp für alle Finanzassistenten, die die Prüfung noch vor sich haben?“

Marcel: „Macht euch auf keinen Fall zu viele Gedanken. Bleibt einfach locker und entspannt und bereitet euch rechtzeitig vor. Nur so werdet ihr nicht nervös und könnt souverän eine gute Prüfung abliefern.“


 

Eure Jana (Finanzassistenten 1. Lehrjahr) und euer Marcel (Finanzassistent 2. Lehrjahr)