„Tere Eesti!“ - drei Finanzassistenten erkunden Estland

25.10.2014

Anfang Oktober ging eine aufregende Reise für drei unserer Finanzassistenten los. Das Ziel dieser Reise hieß: Tallinn, die Hauptstadt Estlands. Grund für die Reise ist das von der EU geförderte Erasmus - Projekt für Auszubildende in der dualen Ausbildung.

Mit unserer Gruppe, die aus vier Finanzassistenten und drei Verwaltungsfachangestellten bestand, ging es dann voller Vorfreude endlich am 8. Oktober vom Frankfurter Flughafen los. Die erste Woche bestand darin, das Land und die Kultur kennenzulernen. Wir reisten durch das gesamte Land und besuchten viele verschiedene Städte z.B. Tartu, Pärnu Vöru und natürlich Tallinn. Außerdem besuchten wir einen ganzen Tag den Laheema Nationalpark und eine Reise nach Riga, der Hauptstadt von Lettland stand auch auf dem Programm.

In der zweiten Woche lernten wir die Partnerschule unserer Berufsschule kennen, die Wirtschaftsfachschule Tallinns. Wir durften am Unterricht teilnehmen und bekamen auch eine Schulhausführung. Wir besuchten dann auch noch die Deutsche Botschaft und die deutsch-baltische Außenhandelskammern in Tallinn.

In unserer dritten und letzten Woche gingen wir in das Goethe Institut Tallinns, um dort unser dreitägiges Praktikum zu absolvieren. Wir unterstützen die Lehrer im Unterricht und halfen ihnen bei der Unterrichtsvorbereitung. Wir machten an unserem vorletzten Tag einen Ausflug nach Helsinki, der finnischen Hauptstadt, die wir mit der Fähre erreichten. Am letzten Tag wurden wir in der Wirtschaftsfachschule nach einer kleinen Info-Veranstaltung ganz herzlich verabschiedet.

Am 25. Oktober ging unsere aufregende Reise in ein uns zuvor unbekanntes Land schließlich zu Ende.

Eure Routinierten.

Unsere Azubis in Estland
Unsere Azubis in Estland
Unsere Azubis in Estland